Artikel für Mediziner*innen

csm_Buch_Dr_Peter_Klein_Weigel_5R4O1719_

Die Dunkle Seite der Epidemiologie

Sterblichkeitsstatistiken und Sterbeursachenstatistik in Berlin und Brandenburg

Dr. Peter Klein-Weigel

2018 verstarben im Land Berlin pro 100.000 EW 996,6 Männer und 982,0 Frauen.

An Herz-Kreislauferkrankungen verstarben 2018 pro 100.000 EW 300,1 Männer und 337,5 Frauen, altersadjustiert auf die Europastandardbevölkerung waren dies 196,6 Männer und 132,8 Frauen.

Das Todeseintrittsalter im Todesfall aufgrund von Herzkreislauferkrankungen lag bei 81,3 Jahren bzw bei 77,4 Jahren für Männer und 84,7 Jahre für Frauen.

 

2018 verstarben in Land Brandenburg pro 100.000 EW 1333,3 Männer und 1273,9 Frauen.

An Herzkreislauferkrankungen verstarben 2018 pro 100.000 EW 466,2 Männer und 541,1 Frauen, altersjustiert auf die europäische Standardbevölkerung waren dies 232,1 Männer und 156,4 Frauen.

Das Todeseintrittsalter im Todesfall aufgrund von Herzkreislauferkrankungen lag bei 82,0 Jahren bzw bei 78,4 Jahren für Männer und 85,2 Jahre für Frauen.

 

Es bestehen somit deutliche Unterschiede zwischen dem Stadtstaat Berlin und dem Flächenstaat Brandenburg hinsichtlich der kardiovaskulären Sterblichkeit für Männer und Frauen.

 

Quellen:

https://www.statistik-berlin-brandenburg.de/publikationen/Stat_Berichte/2020/SB_A04-10-00_2018j01_BE.pdf

https://www.statistik-berlin-brandenburg.de/publikationen/Stat_Berichte/2020/SB_A04-10-00_2018j01_BB.pdf